HR-News & Trends

5 Tipps für ein erfolgreiches Recruiting-Event

von Theresa Höhn

Recruiting-Events gehören heute insbesondere für Konzerne, aber auch für kleinere Unternehmen fast zum Standard-Repertoire des Recruitings. Die Angebote sind vielfältig und reichen von reinen Messeformaten über fachbezogene und kreative Ansätze wie z.B. Hackathons oder Escape Games. Sogar Partys, Sportveranstaltungen und Auslandsreisen stehen auf dem Programm. Die aktuellste Ausgabe des GenY-Barometers von ABSOLVENTA in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut trendence und dem Recrutainment-Anbieter young targets identifiziert fünf Tipps, mit denen Unternehmen bei Ihren Recruiting-Events goldrichtig liegen:

1. Überzeugen Sie mit Fakten!

Die GenY orientiert sich recht früh beruflich und weiß, wann es Zeit wird, sich mit der Karriereplanung und möglichen Arbeitgebern auseinanderzusetzen. Daher können Arbeitgeber davon ausgehen, dass die Besucher ihrer Events schon konkrete Vorstellungen und auch Vergleichswerte mitbringen, wenn sie sich für ein Unternehmen interessieren. Auf dem Event selbst zählen daher Fakten: Die potenziellen Bewerber möchten das Unternehmen und mögliche Karriereoptionen kennenlernen und sind vor allem am Austausch mit den Fachabteilungen und möglichen Vorgesetzten interessiert.

2. Ihre Geschäftsräume sind die beste Location!

Bezüglich der Wahl der Location schnitten die eigenen Räumlichkeiten der Unternehmen in der Studie am besten ab. Die Befragten bewerten diese mit 53 Prozent als am interessantesten. Die Mehrheit der jungen Talente möchte im Rahmen des Recruiting-Events schon ein Gespür für den potenziellen Arbeitsplatz bekommen. Daher schneiden die eigenen Räumlichkeiten gegenüber vermeintlich kreativeren Orten besser ab.

3. Seien Sie nicht langweilig!

Wichtig ist jedoch, diese vermeintliche Genügsamkeit nicht fehlzuinterpretieren: Die Nutzung der Räumlichkeiten, die Unternehmenspräsentation und so weiter dürfen gern hochwertig, kreativ und überraschend sein, sollen aber auch authentisch und vor allem informativ bleiben. Allerdings: Auch Veranstaltungen an Hochschulen werden aufgrund der Nähe zur Zielgruppe sehr positiv bewertet.

4. Sehen Sie Recruiting-Events als Win-Win-Situation!

Verspricht ein Event, wirklich lohnenswert zu sein, so sind die potenziellen Bewerber durchaus bereit, einige Mühen in Kauf zu nehmen, um teilzunehmen. So ist die Bereitschaft, Formulare auszufüllen oder auch eine vollständige Bewerbung einzureichen recht hoch. Allerdings sollten Unternehmen es mit den Zugangshürden nicht übertreiben, um Interessenten nicht abzuschrecken. Für ein Recruiting-Event Sprachtests oder gleich ein Assessment-Center zu absolvieren? Dafür hält sich die Bereitschaft der GenY stark in Grenzen.

5. Machen Sie Bewerber aus Ihren Gästen!

Nach dem Recruiting-Event wünschen sich die Teilnehmer strukturierte Prozesse. Rund 35 Prozent möchten in einen Bewerberpool aufgenommen werden und weitere rund 35 Prozent würden gern per E-Mail über Vakanzen und Angebote informiert werden. Es ist an den Unternehmen, diese Prozesse professionell aufzubauen und so das Potenzial der Recruiting-Events auch im Nachhinein voll auszuschöpfen.

Wenn Sie mehr über die detaillierten Ergebnisse der Studie erfahren wollen, können Sie sie hier kostenfrei herunterladen.