HR-News & Trends

Content zu Job und Karriere kommt in der GenY gut an

von Theresa Höhn

Das aktuelle GenY-Barometer von ABSOLVENTA in Kooperation mit trendence hat untersucht, mit welchen Inhalten, Formaten und Kanälen Arbeitgeber im Zusammenhang mit Job, Karriere, Arbeitgeber und Bewerbung bei der Generation Y erfolgreich sein können. In der Studie gaben rund 84 Prozent der Befragten an, sich mit Job, Karriere, Arbeitgeber und Bewerbungen zu befassen. Das deutet darauf hin, dass die Generation Y die Themen Job und Karriere sehr ernst nimmt und breit ist, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Von diesem grundlegenden Interesse können Arbeitgeber profitieren.

Authentische Inhalte interessieren die GenY am meisten

Die restlichen rund 16 Prozent, die sich bisher nicht mit Inhalten zu Themen wie Job, Karriere, Arbeitgeber und Bewerbung beschäftigen, hegen deswegen nicht zwingend Desinteresse an diesem Themenkomplex. Viel mehr gaben rund 71 Prozent von Ihnen Zeitmangel als Grund Nummer eins dafür an, sich nicht mit derartigem Content auseinanderzusetzen. Des Weiteren sagen knapp 43 Prozent von Ihnen, dass zu wenig interessante Themen publiziert werden oder sie die Inhalte für unglaubwürdig halten (11,4 Prozent). Das deutet darauf hin, dass die Unternehmen noch etwas Luft nach oben haben bei karriere- und jobbezogenen Inhalten: Bei den meisten Kriterien wie Qualität des Contents, Themenvielfalt usw. fallen die Bewertungen der Zielgruppe mittelmäßig aus. Hier könnten Unternehmen noch stärker auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingehen und darauf achten, insbesondere authentische Inhalte zu transportieren. Glaubwürdigkeit wird dabei nicht nur von den Inhalten selbst, sondern auch von den eingesetzten Bildmaterialien transportiert. Es gilt also auch im Content Marketing zum Zweck des Employer Brandings, dass die Inhalte die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens betonen und einen echten Mehrwert bieten müssen, um der Zielgruppe tatsächlich gerecht zu werden.

Inhalte können noch besser auf Zielgruppen zugeschnitten sein

Diejenigen Befragten, die sich bereits zu Job, Karriere, Arbeitgebern und Bewerbungen informieren, wissen es zu schätzen, dass ihnen vielfältige Formate geboten werden (knapp 51 Prozent bewerten die Vielfalt mit gut oder sehr gut). Die Qualität der Inhalte halten immerhin 47,6 Prozent der Befragten für gut bis sehr gut, die Themenvielfalt schneidet noch bei 46,5 Prozent gut bis sehr gut ab. Den Zuschnitt der Inhalte auf ihre Bedürfnisse halten 34,5 Prozent der jungen Berufseinsteiger für gut bis sehr gut. Hier müssen Arbeitgeber besonders gut in die Zielgruppen hineinhören, um diese Werte langfristig noch zu verbessern.

Hier können Sie das aktuelle GenY-Barometer kostenfrei als PDF herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Video: Mobile Recruiting und zartes Fleisch

Unternehmenswerte und –kultur: Die nächste Herausforderung, der sich Recruiting und Employer Branding stellen müssen?

von Joachim Diercks

Generation Y: Summe X muss in die Lohntüte!