HR-News & Trends

Personalmarketing-Fails: die Goldene Runkelrübe 2013

von Daniel Furth

Wir haben sie alle gesehen: Recruiting-Videos, bei denen man vor Fremdscham unter den Schreibtisch springen möchte, Karriereseiten, für deren Bedienung man einen IHK-Abschluss braucht und Stellenangebote, deren Bildsprache meilenweit vom Text entfernt ist. 

Solche Personalmarketing-Fails möchten Jannis Tsalikis und Ralf Junge vom Blog "Mein Freund die Arbeitgebermarke" nun die gebührende Bühne verleihen. Während der Nominierungsphase kamen in den vier Kategorien Stellenanzeigen, Karrierevideo, Karrierewebseite und Social Media-Auftritte so einige amüsante Vorschläge zusammen.

Zu bestaunen gibt es Machwerke wie dieses. Wer hätte gedacht, dass Controller ein solch actionreicher Beruf ist?

Controller on Fire? Stellenanzeige zum Wegschauen.


Jetzt gilt es, eine Jury zu finden, um die "besten" dieser Meisterwerke zu küren. Diese soll sich zu gleichen Teilen aus Unternehmensvertretern, HR-Dienstleistern und Bewerbern zusammensetzen. Jury-Mitglied kann quasi jeder werden, der in eine dieser Kategorien fällt. Abgestimmt wird per Online-Umfrage.

Sie möchten ein Teil der Jury werden? Dann schreiben Sie eine E-Mail an pfuipfuipfui@goldene-runkelruebe.de mit dem Betreff "Jury / Runkelrübe" und geben Sie an, welcher Jury-Kategorie Sie angehören. Hier finden Sie alles weitere zu Prozess und Bewerbung.

Die Goldene Runkelrübe: Award für schlechtes Personalmarketing

Abhilfe gegen Personalmarketing-Fails
 

Sie möchten nächstes Jahr nicht selbst auf der Nominierungsliste erscheinen? Dann lesen Sie eifrig unser HR-Magazin auf Jobnet oder abonnieren Sie die HR-News, unseren monatlichen Newsletter voller Recruiting- und Employer Branding-Tipps und Best Practices.  

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Reality Check: 6 unangenehme Zahlen zur Candidate Experience

von Tim Verhoeven

Infografik: Was fordern Ihre Praktikanten?

Talent Sourcing (1) – Talente identifizieren und Talent Pools aufbauen

von Bettina Lechl